Polycom SoundStructure C-Series

Raumintegration

Highlights

  • High-End-Audiosystem zur Zusammenschaltung mehrerer Signale
  • PSTN (analoger Anschluß)
  • Anschlußmöglichkeit externer Geräte

Polycom SoundStructure C-Series – Professioneller Mehrkanal-Automatikmischer mit Echo Cancelling!

Die stationären Audio-Lösungen von SoundStructure liefern eine kristallklare, intensive Klangqualität und sorgen so für produktivere Sprach- und Videokonferenzen. Die unübertroffene Leistung und Klarheit wird Ihre Kunden und Meeting-Teilnehmer überzeugen - und dank des neuen Design und den innovativen Konfigurationen ist das System in kürzester Zeit eingerichtet und betriebsbereit. Darüber hinaus unterstützen die stationären Audio-Lösungen von SoundStructure eine leichte Einbindung in andere Polycom Konferenz- und Collaborationslösungen für eine schnellere Integration und bessere Leistung und ermöglichen ein ultimatives UltimateHD-Erlebnis.

Ideal für Kunden, die...

  • modernste Audioleistung und -verarbeitung bei Konferenzgesprächen schätzen.
  • die Integration mit anderen Polycom-Lösungen als auch Remote-Management, einschließlich der Polycom HDX und HDX Digitalmikrofone, wünschen.
  • in der Lage sein müssen, nahtlos von kleinen auf große Systeme umzusteigen.
  • von der Flexibilität modularer Telefonieoptionen profitieren wollen.

SoundStructure C16, C12 und C8 Multi-Channel Acoustic Echo/Noise Canceller mit automatischem Mikr./ Matrix-Mischer

Das digitale Audiogerät ist in Hardware-Ausführungen von 16 Eingängen zu 16 Ausgängen, 12 Eingängen zu 12 Ausgängen oder 8 Eingängen zu 8 Ausgängen erhältlich sein. Alle Eingänge und Ausgänge sind symmetrische analoge Signale, auf die über Klemmleistenanschlüsse mit 24 Bit-Analog/Digital- und Digital/Analog-Wandler mit einer Abtastrate von 48 kHz zugegriffen werden kann. Jeder Eingang besitzt eine über Software auswählbare Phantomleistung von 48 V, die 7,5 mA Strom bezieht,und weist eine Anpassung der analogen Eingangsverstärkung für das analoge Signal auf, die per Software von -20 dB bis +64dB in 0,5 dB-Schritten programmierbar ist.

Jeder Geräteeingang verfügt über eine akustische 22 kHz Stereoechounterdrückungsaufbereitung, bis zu 20 dB an Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen, eine automatische Verstärkungsregelung, Zehn-Band parametrische Entzerrung, Zehn-Band adaptive Rückkoppelungsreduzierung, dynamische Aufbereitung inklusive Komprimierung, Begrenzung, Erweiterung, digitale Verstärkung in einem Bereich von +20 bis -100 dB und bis zu einer Sekunde an Audioverzögerung.

Jeder Ausgang des Geräts hat bis zu zehn Bänder an parametrischer Entzerrung oder bis zu 31 Bänder an graphischer Entzerrung, dynamische Aufbereitung einschließlich Erweiterung, Komprimierung und Begrenzung und bis zu einer Sekunde Audioverzögerung.

Das Gerät unterstützt bis zu 32 AEC-Referenzsignale pro Gerät, wobei jeder Audioeingang bis zu zwei AECReferenzen annimmt. Es werden insgesamt 16, 12 oder 8 Mikrofon-/-Leitungseingänge angeboten und alle Eingänge besitzen eine gleichwertige Eingangsaufbereitung und die Unterstützung von Mikrofon- oder Leitungssignalpegel. Der Matrixmischer skaliert nahtlos von 8 x 8I/O auf 128 x 128I/O bei bis zu achtmiteinander verbundenen Geräten. Alle Eingänge der angeschlossenen Geräte sind für alle Ausgänge verfügbar. Matrix-Koppelungspunkte sind in 0,1 dB-Schritten über einen Bereich von +20 dB bis 100 dB in der Verstärkung anpassbar. Der Eingangsbereich des Matrix-Mischers unterstützt bis zu 128 Mikrofone oder Leitungseingänge, bis zu 128 Submixers und bis zu 8 Signalgeneratoren. Der Ausgangsbereich der Matrix enthaelt bis zu 128 Leitungslevel-Signale und 128 Submixers.

Das digitale Audiogerät ist mit einer Audiobandbreite von 22 kHz (0 Hz - 22 kHz) und einer Abtastrate von 48 kHz betreibbar und unterstützt zwei gleichzeitige Referenzen für den Stereobetrieb auf jedem Eingang. Die AEC Konvergenz liegt nicht unter 40 dB/Sekunde. Das AEC weist eine Mindestzeitspanne für die Echounterdrückung von 200 ms pro Kanal auf. Das AEC kann bei Verstärkungspegel im Raum von über +15 dB betrieben werden. Darüber hinaus liefert das Gerät benutzereinstellbare Größen für die Unterdrückung der Umgebungsgeräusche auf jedem Mikrofoneingang von 0 bis 20 dB. Die Geräuschunterdrückung kann bleibende Umgebungsgeräusche auf allen Frequenzen wirksam ausblenden, ohne eine wahrnehmbare Verschlechterung der menschlichen Stimme oder anderer vorübergehender Klänge zu verursachen. Das Gerät verfügt über Ethernet- und RS-232-Ports, wobei beide Ports zur gleichzeitigen vollständigen Gerätesteuerung verwendet werden. Eine programmierbare logische Schnittstelle weist 22 logische Eingänge, 22 logische Ausgänge und 2 analoge Verstärkungssteuerungen auf. Das Gerät kann digital mit den Polycom HDX-Video-Codecsystemen über eine einzige Kabelverbindung angeschlossen werden, die bidirektionales digitales Stereo-Audio zwischen dem HDX-System und dem digitalen Audiogerät liefert.

Das digitale Audiogerät kann mit bis zu sieben weiteren Geräten verbunden werden, um als ein großes System zu fungieren, wobei die offenen Mikrofone über alle Mikrofonkanäle der angeschlossenen Systeme steuerbar sind. Das Gerät kann durch ein internes Netzteil, das UL-zertifiziert ist mit Strom versorgt werden. Das digitale Audiogerät ist nicht größer als eine Rack-Einheit und kann eine Plug-in-Karte aufnehmen. Das Gerät erfüllt die ITU G.167-Empfehlung für die AEC-, FCC Part 15-, CE- und RoHS-Anforderungen.
Die SoundStructure C16, C12 oder C8 von Polycom entsprechen den vorangegangenen Vorgaben SoundStructure SR12 Multi-Channel Noise Canceller mit automatischem Mikr./Matrix-Mischer Das digitale Audiogerät sollte in einer Hardware-Konfiguration von 12 Eingängen zu 12 Ausgängen erhältlich sein. Alle Eingänge und Ausgänge sind symmetrische analoge Signale, auf die über Klemmleistenanschlüsse mit 24 Bit-Analog/Digital- und Digital/Analog-Wandler mit einer Abtastrate von 48 kHz zugegriffen werden kann. Jeder Eingang sollte eine über Software auswählbare Phantomleistung von 48 V, die 7,5 mA Strom beziehen kann,besitzen, und sollte eine Eingangsverstärkungsanpassung für das analoge Signal, die per Software von -20 dB bis +64dB in 0,5 dB-Schritten programmierbar ist, aufweisen. Es sind insgesamt 12 Mikrofon-/-Leitungseingänge vorhanden und alle Eingänge wesien eine entsprechende Eingangssignalaufbereitung und die Unterstützung von Mikrofoneingängen auf. Jeder Eingang des Geräts unterstützt eine Bandbreite von 22 kHz
mit Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen bis zu 20 dB, eine automatische Verstärkungsregelung, Zehn-Band parametrische Entzerrung, Zehn-Band adaptive Rückkopplungsreduzierung, dynamische Aufbereitung inklusive Komprimierung, Begrenzung, Erweiterung, digitale Verstärkung in einem Bereich von +20 bis -100 dB und hat eine Audioverzögerung von bis zu einer Sekunde.

Das digitale Audiogerät bietet benutzereinstellbare Werte für die Unterdrückung der Umgebungsgeräusche auf jedem Mikrofoneingang von 0 bis 20 dB. Die Geräuschunterdrückung kann bleibende Umgebungsgeräusche auf allen Frequenzen wirksam ausblenden, ohne eine wahrnehmbare Verschlechterung der menschlichen Stimme oder anderer vorübergehender Klänge zu verursachen. Jeder Ausgang des Geräts verfügt über bis zu zehn Bänder parametrischer Entzerrung oder bis zu 31 Bänder graphischer Entzerrung, dynamische Verarbeitung einschließlich Erweiterung, Komprimierung und Begrenzung und unterstützt bis zu einer Sekunde Audioverzögerung. Der Matrixmischer skaliert nahtlos von 12 x 12 I/Os auf 96 x 96 I/Os bei bis zu acht ähnlichen miteinander verbundenen Geräten.
Alle Eingänge des Geräts sind für alle Ausgänge verfügbar. Das Gerät lässt sich auch nahtlos mit den Geräten der SoundStructure C-Serie verbinden. Matrix-Koppelungspunkte sind in 0,1 dB-Schritten über einen Bereich +20 dB bis 100 dB in der Verstärkung anpassbar. Der Eingangsbereich des Matrix-Mischers umfasst bis zu 96 Mikrofone oder Leitungseingänge, bis zu 96 Submixers und bis zu 8 Signalgeneratoren. Der Ausgangsbereich der Matrix kann bis zu 96 Leitungssignalpegel und 96 Submixers enthalten. Das digitale Audiogerät kann mit bis zu sieben weiteren Geräten verbunden werden, um als ein großes System zu fungieren, wobei die offenen Mikrofone über alle Mikrofonkanäle der angeschlossenen Systeme steuerbar sind.
Das Gerät kann durch ein internes Netzteil, das UL-zertifiziert ist, mit Strom versorgt werden. Das digitale Audiogerät ist nicht größer als eine Rack-Einheit und kann eine Plug-in-Karte aufnehmen. Das Gerät erfüllt die Anforderungen FCC Part 15, CE und RoHS. Die SoundStructure SR12 von Polycom entspricht den vorangegangenen Vorgaben:

SoundStructure TEL1 Telefonieschnittstelle

Das Gerät stellt eine Unterdrückungseinrichtung für Leitungsechos für die Schnittstelle zum öffentlichen Telefonnetz dar. Eine integrierte AGC (Automatic Gain Control), Dynamikverarbeitung und Geräuschunterdrückung ist für den Telefoneingang vorgesehen. Darüber hinaus wird ein parametrischer Entzerrer über zehn Bänder gehend für die Telefoneingangs- und Ausgangskanäle bereitgestellt.
Die Telefonschnittstelle kommt in Form einer vor Ort installierbaren Plug-in-Karte für die direkte Verbindung zu einer Standard-(Wähl-)Telefonleitung mit RJ-11-Anschlüssen für Leitung und Telefon. Plus- und Minus vom Telefon sind am Leitungsanschluss verfügbar, wenn die Hybridschaltung ausgeschaltet ist. Die Telefonieschnittstellen haben einen Übertragungsbereich von 250 - 3,6 kHz +/-3 dB mit einer Zeitspanne für die Echounterdrückung von 32 ms, 0 bis 20 dB Geräuschunterdrückung und einer LEC-Konvergenz von 30 dB/Sekunde. Das Gerät verfügt über einen integrierten DTMF-Dialer, Call Progress Tone Detector, anwenderdefinierte "Entry"- und "Exit"-Töne, einen "Privacy"-Modus, um zwischen dem Telefonhandapparat- und dem Konferenzmodus zu wechseln, und eine Unterstützung für eine interne Telefonleitung.

Die SoundStructure TEL1 von Polycom entspricht diesen vorangegangenen Vorgaben

SoundStructure TEL2 Telefonieschnittstelle

Das Gerät untertsützt eine Unterdrückungseinrichtung für Leitungsecho für zwei Leitungen für die Schnittstelle zu zwei gleichzeitigen Leitungen des öffentlichen Telefonnetzes. Eine integrierte AGC (Automatic Gain Control), Dynamikverarbeitung und Geräuschunterdrückung sind für beide Telefoneingänge vorgesehen. Darüber hinaus wird ein parametrischer Entzerrer über zehn Bänder für beide Telefoneingangs- und Ausgangskanäle bereitgestellt. Die Telefonschnittstelle kommt in Form einer vor Ort installierbaren Plug-in-Karte für die direkte Verbindung zu zwei Standard-(Wähl-)Telefonleitungen mit zwei RJ-11-Anschlüssen für beide Telefonleitungseingänge. Beide Telefonleitungen können unabhängig voneinander oder zusammen verwendet werden. Jede Telefonieschnittstelle hat über einen Übertragungsbereich von 250 - 3,6 kHz +/-3 dB mit einer Zeitspanne für die Echounterdrückung von 32 ms, 0 bis 20 dB Geräuschunterdrückung und eine LEC-Konvergenz von 30 dB/Sekunde. Das Gerät besitzt einen integrierten DTMF-Dialer, Call Progress Tone Detector, anwenderdefinierte "Entry"- und "Exit"-Töne und unterstützt internationale Telefonleitungen auf beiden Telefoneingängen. Die SoundStructure TEL2 von Polycom entspricht diesen vorangegangenen Vorgaben.

polycom soundstructurec12 hinten.1024x768 a polycom soundstructurec12 rechts.1024x768 polycom soundstructurec12 vorne.1024x768 polycom soundstructurec12 links.1024x768

Über Polycom

Polycom mit Hauptsitz in Pleasanton, Kalifornien (USA) ist der weltweit führende Anbieter für Unified Communication- und Collaboration-Lösungen.… mehr